0 Artikel | 0,00 €

Just For Dogs Hundeblog

  • Hund nach 4 Jahren Wildnis wieder aufgetaucht

    Das es manchmal Sinn macht, sein Frauchen oder Herrchen zu stalken, zeigt mal wieder eine Unglaublich-Aber-Wahr-Geschichte. Ein seit vier Jahren vermisster Hund namens Teddy Bear ist wohlbehalten wieder aufgetaucht. Nach einer Kanufahrt im Sommer 2006 ist Teddy Bear, eine irische Wolfshündin, in einem US-Nationalpark vom Parkplatz in den Wald verschwunden und kam nicht wieder zurück. Jahrelang suchte ihre Familie nach ihr, informierte die örtliche Tierschutzorganisation, schaltete Anzeigen und verteilte Flyer. Alles ergebnislos. Auch die Hoffnung, dass die scheue Hündin auf Menschen zugeht, zerschlug sich schnell. Selbst Wasser und Futter, das Ortsansässige bereitstellten, half nichts. Als kürzlich ein Bewohner einen streunenden Hund beobachtete und die Tierschutzorganisation einschaltete, kam der Fall wieder ins Rollen. Dank einer Käfigfalle konnte Teddy Bear wieder ihrer überglücklichen Familie übergeben werden. Sie war in einem überraschend gutem Zustand (Mops sei Dank) und erkannte die Familie sofort wieder. Wie sie allerdings die Zeit im Nationalpark, in dem viele Alligatoren, Bären und Wölfe leben, überlebt hat, bleibt ein Rätsel. Puhh, da muss ich erst einmal durchatmen. Am Wochenende geht es nämlich für Rambo und mich in die Wildnis, genauer gesagt in die österreichischen Alpen. A bissl kraxeln und wandern. Ich sage euch Frauchen und Herrchen lasse ich nicht mehr aus den Augen. Mein Stalking werde ich hochgradig ausbauen.

    Mehr zu meinem Abenteuer in den Alpen gibt es dann nächste Woche. Muss jetzt dann mal meine Sachen packen und Frauchen erinnern meine Leckerchen-Tasche mitzunehmen.

    Link

  • Mopsfidel!

    Meine Freunde Moritz und Rambo wollten dieses Jahr eigentlich an dem berühmten Wiesn-Hunde-Treffen zum Oktoberfest nach München fahren, hatten geschäftlich aber leider zuviel zu tun. Dort veranstaltet der berühmte Mops Sir Henry jährlich im Augustierbiergarten ein Treffen aller interessierten Möpse und Mopsbesitzer für einen guten tierischen Zweck. Aber Möpse stehen nicht erst seit gestern im Rampenlicht. 1740  wurde der sog. Mopsorden in Bayern gegründet. Diese Organisation kämpfte für die Freiheit der Menschen und gegen die Unterdrückung der Schwachen. Der Mops galt in diesen Kreisen als Symbol von Treue, Zuverlässigkeit und Standfestigkeit. Diese Eigenschaften schätze auch ich besonders an meinen beiden Kumpels. Wollte man damals dem Orden beitreten wurde man mit verbundenen Augen neunfach um einen Teppich mit Symbolen geführt, wobei die Möpse und Möpsinnen des Ordens lärmten und bellten, um die Standfestigkeit der Neuen zu prüfen. Bei der Aufnahmezeremonie mussten sie dann dem Mops (aus Porzellan) unter den Schwanz küssen, was Ausdruck der völligen Hingabe sein sollte. Wol (woof out loud)!!! Manchmal wünscht man sich die gute alte Zeit zurück, was Moritz? Naja, zumindest gibt es schon mal standesgemäße Outfits bei Puppy & Prince für alle kleinen und großen Hohheiten!

  • "After Sun Tipps"

    Seid ihr gerade von einer Urlaubsreise mit euren Hunden zurückgekommen oder plant ihr noch auf große Fahrt zu gehen? Wenn ja, dann seid bitte besonders aufmerksam wenn eure vierbeinigen Freunde nach dem Auslandsaufenthalt abgeschlagen wirken, nicht spielen oder wenig fressen. Dann rate ich dringend zu einem Tierarztbesuch. Vor allem in Mittelmeerländern lauern tückische Infektionskrankheiten, die nur durch eine Blutuntersuchung festgestellt werden können. Daher dem Tierarzt unbedingt von der Auslandsreise erzählen. Erst wenn dieser Kenntnis davon hat, dass ihr gemeinsam auf Reisen wart, zieht er auch Krankheiten in Betracht, die in Deutschland nicht auftreten. Das gilt auch noch für Monate bis Jahre nach dem Auslandsaufenthalt, da manche erst viel später z.B. in den Stresssituationen zum Ausbruch kommen. Vorbeugend gibt es übrigens auch sog. Spot on-Präparate, die auf die Haut geträufelt werden oder entsprechend präparierte Hundehalsbänder, die Insekten abhalten, die als Träger der gefährlichen Krankheiten fungieren. Ok, das waren jetzt mal ungewöhnlich ernste Worte von mir, aber ich muss meiner Aufgabe als Hundebotschafterin natürlich gerecht werden. Im Allgemeinen ist Urlaub für uns natürlich was Tolles und manche von uns lernen witzige Sachen im Ausland, guckst du hier:

    httpv://www.youtube.com/watch?v=S2ILzmvZ2EM

  • Bunt, bunt, bunt, sind alle meine Kleider....

    Meine Freunde Moritz und Rambo lieben ihre pinke Kreditkarte. Ihr Frauchen sagt, diese Farbe hat es ihnen einfach angetan. Als MEMO (metrosexueller Mops) finde ich das auch vollkommen o.k.! Warum ich das erzähle? Ich wollte hier mal mit einem alten Gerücht aufräumen: Früher hat man angenommen, Hunde seien farbenblind und erlebten die Welt in Schwarz-Weiß. Menschen sehen zwar viel mehr Farbe und Details als wir, aber auch wir bekommen etwas von der Farbenvielfalt mit. Verschiedene Experimente belegen, dass Hunde Farben in etwa so sehen wie ein Mensch, der rotgrün-farbenblind ist. Wir Hunde haben außerdem auch ein sehr gutes Bewegungs-Sehen und haben mit einem Auge ein fast so großes Gesichtsfeld wie der Mensch mit beiden Augen. Nur sehen wir auf kurze Entfernung nicht sehr scharf. Dafür können wir aber im flachen übersichtlichen Gelände sich bewegende Personen bis zu etwa 300 maximal 400 Metern wahrnehmen. Und unsere Sehgrenze für Sichtzeichen beträgt sogar 100 bis 150 Meter.

    Was man daraus lernen kann? Wir wissen durchaus was für Farben unsere Leinen, Geschirre, Spielzeuge und Bettchen haben. Und wenn wir mal nicht auf die Sichtzeichen von Frauchen und Herrchen in weiter Ferne gehorchen, liegt es vielleicht nicht daran, dass wir diese nicht sehen. Vielleicht sind wir einfach nur beleidigt, weil unsere neue Leine eine total hässliche Farbe hat. Am besten Frauchen und Herrchen kaufen bei Puppy & Prince, da kann man nichts falsch machen in puncto Farben! Ist das nicht schön: unsere Welt ist bunt!!!

  • Hunderekorde

    Ich hab euch doch erzählt, dass wir Hunde ganz clevere Kerlchen sind. Aber mein neues Vorbild in Sachen Intelligenz schlägt alle Rekorde. Chanda-Leah, ein Pudel aus den USA, hat ein unglaubliches Repertoire von 469 Tricks. Sie kann auf dem Klavier spielen, holt ein Taschentuch, wenn jemand niest und räumt nach dem Spielen sogar ihr Hundespielzeug weg. Wahnsinn, oder? Aber ich stamme ja schließlich rassemäßig auch vom Pudel ab. Wol (woof out loud)! Lust auf weitere Hunderekorde? Bitte schön:

    • Die deutsche Dogge "Giant George" ist der größte Hund der Welt. Sie ist 1,09 Meter hoch und 2,2 Meter lang.
    • Der älteste Hund der Welt, ein Australischer Cattledog, wurde 29 Jahre und fünf Monate alt.
    • Der stärkste Hund, ein Alaskan Malamute, zog einen 4560 kg schweren Anhänger.
    • Die fruchtbarste Hündin der Welt war ein Amerikanischer Foxhound. Sie hatte den größten Wurf mit 23 Welpen. Alle Welpen wurden lebend geboren und erreichten das Erwachsenenalter.
    • Der schwerste Hund war ein Mastiff und brachte 155,58 kg auf die Waage.
    • Der kleinste ausgewachsene Hund war ein Yorkshire-Terrier von der Größe einer Zigarettenschachtel und wog 113 g!

    Wau, so viele Rekorde, da packt mich der Ehrgeiz. Bis zum nächsten Mal! Ich geh dann mal jonglieren üben mit meinen Fetch & Woof Bällen!

  • Hunde verstehen bis zu 165 Wörter und Signale

    Hundespielzeug iBone aus Plüsch

    Hundespielzeug iBone aus Plüsch

    Wussten Sie schon: Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass wir Hunde sprachlich so intelligent wie ein etwa zweijähriges Kind sind. Somit gehören wir zu den cleversten Tierarten und können uns ohne Weiteres mit Affen und Papageien messen. Im Durchschnitt verstehen wir an die 165 Wörter, Zeichen und Signale. Eine gute Methode um uns kleine Genies geistig fit zu halten und ganz nebenbei unsere Beziehung zu Frauchen und Herrchen zu fördern, ist das gemeinsame Spiel miteinander. Spielen an sich macht ja schon Spaß, aber mit lustigem Hundespielzeug wird’s noch aufregender! Mein Favorit ist derzeit iBone, weil es sich so schön apportieren lässt und dabei stylish aussieht. Und außerdem ist es das erste Telefon, dass Frauchen werfen kann, ohne dass es kaputt geht. Das allein ist doch schon intelligent, oder?

    Also merken: More game, more brain!

  • London: Erster Eiscreme-Truck speziell für Hunde

    Hundespielzeug Yummy Ice Cream aus Plüsch

    Hundespielzeug Yummy Ice Cream aus Plüsch

    Unglaublich, aber wahr. Der erste Eiswagen nur für Hunde hat kürzlich im schönen England eröffnet. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Geschmackssorten wie Dog Eat Hog World, die angeblich nach Hühnchen schmecken soll. Oder vielleicht Vanille mit einem Hundebiscuit gefällig? Alle Sorten sind lebensmittelecht und von Ernährungsberatern getestet. Die klassische Eiswagen-Melodie wurde übrigens ganz dog-like durch die Titelmusik von Scooby-Doo ersetzt. Also, für mich hört sich das ganz toll an. Aber ob Frauchen auch so begeistert ist, bezweifle ich. Zu mindestens hat sie bis heute noch kein Eis mit mir geteilt. Und für alle Hunde, die mit mir dieses Schicksal teilen, gibt es zum Glück Plüsch-Eiscreme als Hundespielzeug.

    Link

Artikel 181 bis 187 von 187 gesamt

  1. 1
  2. ...
  3. 15
  4. 16
  5. 17
  6. 18
  7. 19