0 Artikel | 0,00 €

Hundeeis – Tipps und Rezepte für eine köstliche Sommerschleckerei für Ihren Hund

Bei Temperaturen über 25 Grad und strahlendem Sonnenschein sehnen nicht nur wir Menschen uns nach einer Abkühlung, sondern auch unsere Fellnasen. Diese leiden unter der Hitze in der Regel sowieso mehr und freuen sich daher ebenfalls über ein leckeres Eis. Doch die Erfrischung aus der Eisdiele sollte nur eine Ausnahme sein, da Vanille, Schokolade und Erdbeere viel Zucker enthalten, das in großen Mengen ungesund ist. Doch es gibt Alternativen: spezielles Hundeeis, das Sie zuhause ganz leicht selbst herstellen können.

Hundeeis-Rezepte – kinderleicht selbstgemacht

Ähnlich wie bei richtigem Eis gibt es eine Grundmasse, die entweder aus Joghurt oder Quark besteht und die Sie durch Zugabe weiterer Zutaten variieren können. Dabei sind sowohl süße als auch herzhafte Geschmacksrichtungen möglich. Die zubereitete Masse wird anschließend immer in Förmchen gefüllt und am besten über Nacht im Gefrierschrank eingefroren. Als Förmchen sind zum Beispiel möglich:

    • Silikon-Muffinform
    • Papier-Muffinform
    • Kunststoff-Eisförmchen
    • Leere Joghurt- oder Quarkbecher
    • Kong oder anderes befüllbares Kauspielzeug für Hunde

Die Rezepte – einfacher geht´s nicht!

„Banana-Split“

      • 2 Esslöffel Quark, Joghurt oder körniger Frischkäse
      • 1 Teelöffel Öl
      • 1 Teelöffel Hönig
      • ¼ Banane, überreif und zerquetscht

Dieses Hundeeis können Sie auch mit anderen Obstsorten, die für Hunde geeignet sind, zubereiten (z.B. Melone, Erdbeeren, Aprikose, Nektarine, Apfel).

„Wurst-Eis“

      • 2 Esslöffel körniger Frischkäse, Joghurt oder Quark
      • 1 Teelöffel Öl
      • 2 Esslöffel Leberwurst

„Möhren-Eis“

      • 4 Esslöffel körniger Frischkäse, Joghurt oder Quark
      • 2 Esslöffel Honig
      • 1 Teelöffel Öl
      • 1 große gekochte und pürierte oder geraspelte Möhre

„Hühner-Eis“

      • 2 Hähncheninnenfilets in Würfel geschnitten
      • Hühnerbrühe

„Müsli-Eis“

      • 4 Esslöffel Haferflocken
      • 3 Esslöffel körniger Frischkäse, Joghurt oder Quark
      • kleingeschnittenes Obst

„Frucht-Sorbet“

    • Kleingeschnittenes Obst nach Belieben
    • Wasser

Bei allen Rezepten werden die einzelnen Zutaten lediglich gut miteinander vermischt und im Anschluss in die Förmchen gefüllt. Grundsätzlich können Sie alles verwenden, was Ihr Hund gerne isst. So können Sie einfach einen kühlen Snack für den Sommer selbst machen, von dem Sie zudem noch wissen, was drinnen steckt.

Was Sie beachten sollten?

  • Wenn Sie das Eis aus den Förmchen herauslösen, sollten Sie darauf achten, dass Ihr vierbeiniger Liebling das Hundeeis nicht auf einmal isst oder zu große Stücke einfach herunterschluckt.
  • Am besten sollten Sie Ihren Hund nicht ohne Aufsicht fressen lassen.
  • Aus einem Joghurtbecher kann die Fellnase das Eis gut herausschlecken. Vorsicht: an scharfen Kanten besteht Verletzungsgefahr.
  • Achten Sie außerdem darauf, dass der Hund Plastikförmchen nicht zerbeißt, damit er keine Kunststoffteile verschluckt.
  • Füllen Sie das Hundeeis in einen Kong, dient das gleichzeitig als Beschäftigung, da es relativ lange dauert, bis alle Reste herausgeschleckt sind.
  • Nicht übertreiben: Zu viel kaltes Eis kann auch einem Vierbeiner auf den Magen schlagen. Daher sollten Sie es nur ab und zu und nur in angemessenen Mengen geben.
  • Hat Ihr Hund einen empfindlichen Magen, sollten Sie das Hundeeis erst einmal austesten und im Idealfall nicht eiskalt aus dem Gefrierschrank geben, sondern erst antauen lassen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Fellnase einen angenehmen Sommer und viel Spaß beim Ausprobieren des Hundeeis!

Silikonförmchen - Herzen und Blumen - für das Hundeeis Silikonförmchen - Herzen und Blumen - für das Hundeeis

Merken

Ein Gedanke zu „Hundeeis – Tipps und Rezepte für eine köstliche Sommerschleckerei für Ihren Hund“

  • Sarah Seymore
    Sarah Seymore Juli 29, 2016 um 6:16 pm

    Das Banana-Split habe ich letzte Woche, als es so heiß war, mal gemacht. Es kam bei meinen beiden Vierbeinern total gut an!

    Antworten
Hinterlasse eine Antwort