0 Artikel | 0,00 €

NEWS: Lieber Streicheln als Loben

Neue Studien aus den USA zeigen, dass Hunde Streicheln als Belohnung wesentlich mehr schätzen als verbales Loben.

Hunde zur Belohnung lieber streicheln

Zunächst wurde beobachtet wie Hunde interagieren, wenn Menschen – Frauchen, Herrchen oder Fremde - mit ihnen reden, sie streicheln oder einfach ignorieren. Dabei haben die Forscher der Arizona State University die Zeit gemessen, die die Hunde jeweils mit den Menschen verbracht haben.

Was haben die Untersuchungen gezeigt?

Hunde zeigen das größte Interesse an Menschen, die sie streicheln. Überraschenderweise liegen verbales Loben und Ignorieren gleich auf. Das heißt, ein Mensch der einen Hund verbal lobt, ist für einen Hund nicht interessanter, als ein Mensch, der ihn ignoriert.

Warum ist Streicheln wirksamer als verbales Loben?

Ältere Studien haben gezeigt, dass Hunde sich durch Berührung entspannen – der Herzschlag und der Blutdruck sinken.

Tipp: Hunde, die unter Trennungsangst leiden, beruhigen sich schneller, wenn man sie nach dem Nachhause kommen streichelt.

2 Gedanken zu „NEWS: Lieber Streicheln als Loben“

  • Molosser

    gut zu wissen, danke! ich erziehe meine hunde sowieso ohne ernährung sondern nur durch streicheleinheiten und lob.

    Antworten
  • Birgit

    Hallo,
    das trifft sicher auf eine Vielzahl von Hunden zu. Einer meiner Hunde lieb Berührung während des Trainings gar nicht und läßt sich viel besser über die Stimme motivieren. Kann also von Hund zu Hund auch mal sehr unterschiedlich sein.
    Liebe Grüße Birgit!

    Antworten
Hinterlasse eine Antwort