0 Artikel | 0,00 €

Tipps für Hunde mit Arthritis

Hunde mit Arthritis Hunde mit Arthritis

Tipp 1: Ist Dein Hund übergewichtig? Sorge dafür, dass er auf ein Normalgewicht abnimmt. Denn Übergewicht stellt durch die ständige Überlastung der Gelenke grundsätzlich erst einmal ein Risiko dar, an Arthritis zu erkranken. Hat er schon Arthritis sorgt jedes Gramm zu viel für noch mehr Schmerzen, da die Gelenke mehr beansprucht werden.

Sattmacher gefällig? Mische unter das Essen einen frisch gekochten Kürbis. Dieser ist gesund, macht richtig satt und enthält kaum Kalorien.

Tipp 2: Dein Hund benötigt bei Arthritis regelmäßig Bewegung. Bewegung kann vielfältige positive Effekte haben. So ist belegt, dass Sport die Bildung entzündungsfördernder Zytokine hemmen kann. Zudem bleibt die Muskulatur gesund und stark und die Gelenke beweglich und flexibel.

Tipp 3: Darf Dein Hund auf die Couch oder ins Bett? Kleine Hunde mit Arthritis profitieren von einer Hundetreppe. Eine Hunderampe unterstützt große Hunde beim Einsteigen in das Auto.

Tipp 4: Die klassische Massage hilft bei Muskelverspannungen und bewirkt eine Durchblutungsverbesserung innerer Organe. Außerdem vertieft es die Beziehung zu Deinem Hund und hilft Dir Unregelmäßigkeiten an Körper Deines Hundes festzustellen. Ein schönes Buch zum Thema „Hunde massieren“ findet Ihr hier: http://www.cadmos.de/hunde-richtig-massieren.html

Tipp 5: Akupunktur ist nicht nur für Menschen gedacht. Akupunktur wirkt bei Deinem Hund schmerzlindernd und setzt entzündungshemmende Substanzen frei.

Tipp 6: Wärme hilft bei leicht entzündeten Gelenken, regt den Stoffwechsel an und entspannt die Muskulatur. Nehmt zum Beispiel ein Kirschkernkissen und erhitzt es in der Mikrowelle. Aber Achtung, da Wärme bei Arthritis auch das Entzündungsgeschehen weiter verschlimmern kann, sprecht diese Behandlung vorher mit Eurem Tierarzt ab.

Tipp 7: Kälte.

Tipp 8: Besorge ihm ein orthopädisches Hundebett. Diese passen sich ideal den Konturen Deines Hundes an, unterstützen die Gelenke und entlasten den gesamten Körperbau.

Ein Gedanke zu „Tipps für Hunde mit Arthritis“

  • Sascha

    Unsere Ayla leidet auch unter Arthritis, ich würde ihr gerne mit Homöopathie weiterhelfen, wenn das möglich ist. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

    Danke und beste Grüße
    Sascha

    Antworten
Hinterlasse eine Antwort