0 Artikel | 0,00 €

Schlafende Hunde soll man nicht wecken.

Tiju in der Hundetasche Cargo Messenger

Tiju in der Hundetasche Cargo Messenger

Liebe Leser!

Schlafende Hunde soll man nicht wecken. Wie wahr, wie wahr. Denn wir Hunde, besonders wir Hundewelpen schlafen bis zu 20 Stunden pro Tag. Schlafen und ruhen sind sehr wichtig. Das Schlafbedürfnis von Hunden ist allgemein sowieso höher als beim Menschen.

Meistens legen wir Ruhepausen ein, wenn sich Herrchen oder Frauchen ausruhen - oder einer Beschäftigung nachgehen, etwa am Computer oder vor dem Fernseher. Ruhe- oder Leichtschlafphasen machen 80% unseres Schlafens aus. Echter Tiefschlaf mit dem höchsten Erholungswert macht somit nur 20% unseren Ruhens aus. Dösen wir nur so vor uns hin, kommen wir kaum zur Ruhe. Wir bekommen viel mit, z.B. wenn die Kühlschranktür geöffnet wird und sofort erhöht sich unserer Herzschlag vor lauter Aufregung. Dabei erscheinen viele meiner Artgenossen äußerlich total gelassen. Wenn Hunde allerdings, wie ich beispielsweise, zusammen mit ihrem Herrchen oder Frauchen schlafen dürfen, lehnen sie sich in der Regel gerne an. Das gibt uns Sicherheit. Und das ist das A und O für einen tiefen und erholsamen Schlaf.

Was mich angeht, so fühle ich mich beim Schlafen, sogar unterwegs, total wohl. Mein mobiles Bett, ist die Cargo Messenger Bag.

So gemütlich, so praktisch, ich kann einfach überall hin mit. Also bitte nicht aufwecken.

Eure Tiju

Ein Gedanke zu „Schlafende Hunde soll man nicht wecken.“

  • Hundenest

    Hallo, unser Kleiner ist ein Australian Shephard, gerade 3 Monate jung, und schläft bestimmt keine 20 Stunden. Aber warscheinlich ist jeder Hund, so wie jeder Mensch anders. Liebe Grüße Angelika

    Antworten
Hinterlasse eine Antwort