0 Artikel | 0,00 €

Kleine Hunde ganz groß!

Chica als großer Hunde

Chica als großer Hund

Hallo liebe Leser,

ich bin's mal wieder, euer Baby. Heute plaudere ich mal wieder aus dem Nähkästchen. Meine sonst so liebe Schwester Chica, hat es sich in der Vergangenheit nicht nehmen lassen: Immer wenn Frauchen und Herrchen mit ihr unterwegs waren, hat sie andere Hunde und Menschen angebellt. Da hab ich meine ansonsten so brave Rudelchefin gar nicht wieder erkannt. Außerdem war es manchmal ganz schön gefährlich, denn Chica (2,7 kg) hat sogar Artgenossen angebellt, auf denen Menschen potentiell ausreiten hätten können, weil sie so groß waren.

Warum das meine sonst so brave Schwester gemacht hat? Wir Hunde „denken“ nicht, dass wir klein oder groß sind. Die eigene Körpergröße bedeutet für uns gar nichts. Oft liegt es am Verhalten der Hundebesitzer, weshalb kleine Hunde mehr bellen als große Hunde. Als Kleinhundebesitzer lässt man seinen Liebling viel mehr durchgehen. Nehmen wir doch einmal das Anspringen als Beispiel. Selbst fremde Leute winken ab, wenn ein kleiner Hund sie anspringt. "Ach, nein, der ist ja so klein und niedlich, das macht mir gar nichts aus", bekommt man oft als Antwort. Kommt aber eine deutsche Dogge angesprungen, schaut die Reaktion schon ganz anders aus. Im schlimmsten Fall wird mit der Polizei gedroht. Fakt ist aber, dass solch ein Verhalten bei einer deutschen Dogge schon früh unterbunden wird. Sie bekommt von Ihrem Hundehalter mehr Strenge in der Erziehung zu spüren als ein kleiner Hund. Dies führt dazu, dass die deutsche Dogge den Hundehalter als Rudelchef akzeptiert und ihm die Verantwortung für Sicherheit und Wohlergehen des Rudels überträgt.

Letztendlich war es schwierig dieses Verhalten Chica abzugewöhnen, aber es kann ja nicht sein, dass wir kleinen Hunde mit Verhaltensweisen durchkommen, die unsere Herrchen und Frauchen bei großen Hunden nie akzeptieren würden. Deshalb musste Chica ganz oft in die Schranken gewiesen werden. Heute ist es schon viel besser geworden, aber ab und zu kommen die alten Gewohnheiten noch durch. Tja, auch ein Hund muss ein Leben lang lernen. Für mich jedenfalls ist es erleichternd zu wissen, dass mein Vorbild auch seine Schwächen hat.

Viele Schlecker,

Baby

Ein Gedanke zu „Kleine Hunde ganz groß!“

  • Peter

    Unser Cocker ist mit der Schnauze auch immer ein ganz Großer!
    Vor allem wenn er (geschützt) im Auto sitzt, hat er viel zu meckern, auch
    bei viel größeren Hunden. Öffnet man dann die Tür, verstummt er sofort :)

    Viele Grüße
    Peter

    Antworten
Hinterlasse eine Antwort