0 Artikel | 0,00 €

Vom Pinkeln und Scharren...

Hund markiert

Hund markiert

Bevor ich mit dem eigentlichen Thema anfange, muss ich vorwegnehmen, dass ich unheimlich stolz auf meinen perfekten Pinkel-Winkel bin. Ich bin der Meinung, dass nur ich so graziös meine Markierung hinterlassen kann. Zumindestens habe ich noch keinen anderen Hund erlebt, der sein Bein 180° heben kann, um aus einem 90°-Winkel zu pinkeln. Ich lasse mich natürlich gern von anderen Tatsachen überzeugen. Aber dann muss auch ein Beweisfoto her. Aber nun zum eigentlichen Thema: Warum scharrt ein Rüde nach dem Urinieren bzw. nachdem er Kot abgesetzt hat?

Zu erst einmal: Unsere Vorfahren, die Wölfe führen die gleichen Bewegung aus. Also es ist nicht unsere Erfindung, sondern steckt tief in unseren Genen. Angeblich wird das Scharren häufiger nach  einem Häufchen gemacht, als nach dem Urinieren. Das kann ich selber nicht bestätigen.  Ich scharre mindestens genauso oft nach dem Urinieren.

Scharrender Hund

Hund scharrt nach dem Markieren

Nachdem wir markiert haben und unser Areal abgesteckt haben, gibt uns das Scharren die Möglichkeit die Markierung zu vergrößern und noch deutlicher zu machen. Beim Scharren vermeiden wir es übrigens, den Kot bzw. den Urin zu berühren.  Beim Scharren wühlen wir auch den Boden auf, um unsere Duftmarkierung durch eine visuelle Markierung noch zu verstärken. Dies funktioniert natürlich auf der Erde am besten. Auf Asphalt oder Gehwegen bleibt der Effekt leider aus.  Eine Theorie besagt außerdem, dass wir beim Scharren, dank unserer Schweißdrüsen an den Füßen, unseren Fußschweiß verbreiten und eine weitere Duftmarkierung hinterlassen.

Hinterlasse eine Antwort