0 Artikel | 0,00 €

Tipps für Flugreisen mit dem Hund

Mit dem Hund verreisen Mit dem Hund verreisen

Es geht volle Kraft in die Urlaubssaison 2011. Viele Hundebesitzer haben ihren Urlaub schon geplant oder sind gerade dabei. Für Hunde ist das Verreisen aber oft mit Stress verbunden – insbesondere wenn es mit dem Flieger an den Urlaubsort geht. Mit einer guten Vorbereitung lassen sich Stressfaktoren mindern und das Reisen für Hund und Familie so bequem und sicher wie möglich gestalten.

•             Informiere Dich über alle Voraussetzungen (Impfungen, Krankheiten, Heimtierausweise etc.), um Deinen Hund in das jeweilige Urlaubsland einführen zu können. Informationen erhältst Du auch bei Deinem Tierarzt.

•             Buche am besten einen Direktflug, um einen tierunfreundlichem Umgang des Gepäckpersonals mit Deinem Hund zu verhindern. Außerdem erzeugt das Verladen in ein anderes Flugzeug neuen Stress.

•             Voraussetzung, um in andere Länder einreisen zu können, ist ein Microchip zur Identifikation Deines Hundes. Zusätzlich solltest Du ihn mit Halsband und Hundemarke ausstatten. Neben Namen und Deinen Kontaktinformationen in Deutschland, kannst Du noch die Zieladresse des Urlaubsortes angeben - für den Fall, dass Dein Hund ausbüchst.

•             Kaufe eine Hundebox bzw. eine Hundetragetasche, in der Dein Hund Platz hat zu stehen und sich zu drehen. Befestige ein Foto Deines Hundes an der Hundebox oder Hundetragetasche und habe auch ein Foto von ihm bei Dir. Im Falle eines Verschwindens kann dies sehr hilfreich sein.

•             Stelle sicher, dass Du Wasser und Hundefutter dabei hast.

•             Beruhige Deinen Hund vor dem Abflug nicht, da dies gegebenenfalls sein Atmen erschwert.

•             Informiere alle Flugangestellten (Check-In, Bordpersonal, etc.), dass Dein Hund im Frachtraum mitfliegt.

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen einer Einreise in ein EU-Land und weitere Reisetipps findest Du hier.

Hinterlasse eine Antwort