0 Artikel | 0,00 €

Gesundheitstipps: Stumpfes Fell als Krankheitsindikator

Glänzendes Fell Mops mit glänzendem Fell

Ein glänzendes Fell ist ein Zeichen für einen gesunden Hund. Ein gesundes Fell kann nicht nur seine schützenden Eigenschaften voll entfalten, sondern steht auch für Schönheit und lädt geradezu zum Knuddeln ein. Deshalb ist das Fell auch ein guter Indikator für Krankheiten oder ein Hinweis auf falsche Ernährung. Jedem Hundebesitzer fällt sofort auf, wenn das Fell plötzlich nicht mehr im alten Glanz erstrahlt, es schlecht oder anders riecht oder sogar ausfällt. Dies können immer Anzeichen für verschiedene Krankheiten sein. Deshalb gilt bei Veränderungen: Zeitnah den Tierarzt konsultieren. Denn diese Anzeichen können unterschiedlichste Ursachen haben, die nur ein Tierarzt auf den Grund gehen kann.

Grundsätzlich kann man aber aktiv zu einem gesunden und glänzendem Fell beitragen. Hierzu gehört eine regelmäßige Fellpflege, die die Durchblutung fördert und natürliche Körperöle verteilt. Welpen gewöhnt ihr am besten schon früh an das Ritual, so habt ihr später weniger Probleme. Bei der Fellpflege ist es empfehlenswert, den Hund auf einen Tisch zu stellen (funktioniert natürlich nicht bei allen Hunderassen), um so einen guten Überblick zu erhalten und eventuelle Veränderungen an Haut und Fell besser zu bemerken. Bei kurzhaarigen Rassen reicht ein Striegeln und Bürsten meistens alle paar Wochen. Im Gegensatz dazu braucht feines, seidiges Fell eine tägliche Pflege, da es leicht verfiltzt. Dies gilt auch für dichtes Haar und üppiges Unterfell. Achtet auch nach dem Essen auf den Mundbereich. Bei vielen Hunden, bleiben Essensreste hängen, die ihr mit einem Tuch entfernen könnt. Und da sind wir schon beim Thema Ernährung. Eine gesunde und hochwertige Ernährung ist natürlich das A und O und hat viel Einfluss auf Haut und Fell. Ständiger Zugang zu frischem Wasser sollte sowieso selbstverständlich sein. Ein kleiner Tipp am Rande: Viele Hundebesitzer geben etwas Öl z.B. Rapsöl ins Essen. Rapsöl soll u.a. für eine glänzendes Fell sorgen.

Ein Gedanke zu „Gesundheitstipps: Stumpfes Fell als Krankheitsindikator“

Hinterlasse eine Antwort