0 Artikel | 0,00 €

Weihnachten sicher und gesund überstehen

Weihnachten steht kurz vor der Tür. Es ist die Zeit für Freunde und Familie. Für unsere kleinen Freunde kann es aber manchmal recht stressig oder sogar gefährlich werden. Experten geben Tipps wie auch unsere Lieblinge die Advents- und Weihnachtszeit sicher und gesund überstehen.

 

Hunde und Weihnachten

Festtagsessen Sollte Dein Hund Essensreste z.B. von der leckeren Gans abbekommen, achte darauf, dass der Teil nicht stark gewürzt ist, besser noch,  immer ungewürzte Essenreste verfüttern. Auf keinen Fall gekochte Knochen geben. Diese könnten splittern und Verletzungen verursachen.

Kräuter und Gewürze Gewürze machen für uns das Essen erst so richtig lecker. Aber viele Kräuter wie Salbei enthalten ätherische Öle. Diese Öle können bei unseren Hunden z.B. Magen-Darm-Probleme verursachen oder das zentrale Nervensystem beeinträchtigen, wenn zu große Mengen davon gegessen werden.

 

Brotteig Auch selbstgemachtes Brot ist eine Köstlichkeit. Aber roher Brotteig kann ebenfalls für unsere Freunde gefährlich werden. Laut Experten der amerikanischen Tierschutzorganisation ASPCA kann roher Brotteig durch die Körpertemperatur im Magen aufgehen und schwerste Schmerzen verursachen. Schlimmstenfalls kann es lebensbedrohlich werden.

 

Kuchen und Plätzchen Tabu sind ebenfalls Kuchenteig oder Plätzchenteig, insbesondere wenn der Teig rohe Eier enthält. Rohe Eier können unter Umständen Salmonellen enthalten, die zu einer Lebensmittelvergiftung führen können.

Zu viel des Guten Ein kleines, knochenloses Stück Fleisch oder eine kleine Kartoffel sollte nicht zu einem größeren Problem werden. Achte aber darauf, dass der Hund sich nicht der Völlerei hingibt, da dies schlimme Folgen wie Durchfall oder eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse haben kann. Am besten den Hund in der Advents- und Weihnachtszeit wie gehabt füttern.

Festgelage für den Hund Während wir schlemmen, können wir aber unseren Hunden auch ein kleines Festgelage gönnen. Wie wäre es mit dem Hundespielezug Leo. Leo lässt sich mit Hundeleckerchen oder mit etwas gekochtem Fleisch und Gemüse füllen. So sind sie für eine Weile glücklich beschäftigt und versuchen das leckere Essen aus dem Leo herauszuschlecken.

Hinterlasse eine Antwort