0 Artikel | 0,00 €

England: Rottweiler wehrt Sextäter ab

Ein zweijähriger Rottweiler wurde in England wegen seines Muts von der Polizei geehrt, nachdem er einen Sextäter gestellt hat. Der Hund, namens Jack, verscheuchte den Mann im vergangenen Jahr, als er eine Frau sexuell belästigte und wich ihm dann nicht mehr von der Seite bis die Polizei eintraf. Der Täter wurde zu vier Jahren Haft verurteilt.

Übrigens der Hund lebte einmal im Tierheim. Eine Mitarbeiterin des Tierheims: „Hunde darf man niemals aufgrund ihrer Rasse bewerten, und Jack bestätigt diese These.“ „Aus Sicht der Polizei hat Jack einen Täter gefasst, der noch zu schlimmeren fähig gewesen wäre“, fügte ein Polizist hinzu. Das Frauchen von Jack, die ihn damals aus dem Tierheim holte, sagte, dass Jack ein sehr liebenswerter und neugieriger Hund ist. Deshalb hat er auch auf die Schreie reagiert.

Zuletzt waren sich alle einig: „Wir sind alle sehr stolz auf Jack und ein Hund aus dem Tierheim kann eine Bereicherung für jede Familie sein.“

Dem kann ich nur beipflichten. Mein Rambo ist ja auch aus dem Tierheim. Und ohne ihn können wir uns das Familienleben kann nicht mehr vorstellen. Ich habe selten so einen fröhlichen und gutmütigen Hund getroffen.

BBC News

Hinterlasse eine Antwort