0 Artikel | 0,00 €

Können diese treuen Hundeaugen lügen?

Wie ihr ja jetzt alle schon wisst, habe ich seit kurzem eine kleine Schwester. Das stellt auch mich vor ungewohnte Aufgaben, denn ich bin von nun an auch für Babys Erziehung zuständig. Und gestern gab es eine wichtige Lektion von mir: Während Frauchen und Herrchen Abendessen gemacht haben, waren wir beide im Wohnzimmer und haben gespielt. Plötzlich hat Baby begonnen Herrchens Hausschuh anzuknabbern. Ich hab gesagt: „Lass das! Das darf man nicht!“ Und Baby so: „Nö, wieso ist doch lustig!“ Und ich wieder: „Die Menschen mögen das aber nicht. Aber jetzt ist es sowieso schon zu spät, man sieht deine Knabberspuren!“ Darauf Baby: „Und was mach ich jetzt?“ Ich darauf: „Hier ein guter Tipp: Wenn die Beiden ins Zimmer kommen, schau einfach ein bisschen komisch, irgendwie verstört. Diesen Blick mögen die Menschen, weil sie dann glauben du hättest ein schlechtes Gewissen und es täte dir leid. Und dann sind sie beschwichtigt und es gibt keinen Ärger.“ Und da meine Schwester ja ganz nach mir kommt und sehr lernfähig ist hat sie gleich kapiert: Wenn ich was anstelle, gucke ich ein bisschen komisch aus der Wäsche und dann glauben die Menschen es täte mir wirklich von Hundeherzen leid und es gibt keinen Ärger! Und was soll ich sagen: 5 Minuten später als Frauchen und Herrchen kamen hat es geklappt! Und ich sag euch, Baby konnte auf Kommando so beschämt schauen, ich war wirklich stolz,..wol (woof out loud)! Aber trotzdem, liebe Artgenossen, knabbert doch lieber an dem Hundespielzeug Dogverse. Erspart das Schauspielern und quitscht auch noch!

Hinterlasse eine Antwort